lich.wort.musik

Sie wollen….

            …einfach mal abschalten von der Hektik des Alltags?

…die vergangene Zeit in Ruhe abschließen?

            …im stillen Gebet Kraft tanken für die kommende Zeit?

Dann kommen Sie zu licht.wort.musik.!

Was erwartet Sie?

  • Kerzenschein
  • Ruhige, meditative Musik
  • Lieder mit kurzen Texten, die mehrfach wiederholt werden
  • Ein Psalm und eine weitere kurze Bibelstelle
  • Die Möglichkeit eigene Fürbitten einzubringen
  • Und vor allem: Stille. Eine Ruhepause, in der man nichts hört außer den eigenen Atem, die eigenen Gedanken und vielleicht auch das Wort Gottes, die sich im lauten Alltag nicht bemerkbar machen kann.

Sie sind neugierig geworden? Hier erfahren Sie die nächsten Termine von licht.wort.musik.

Exerzitien im Alltag 2019

Für nähere Informationen bitte Bild anklicken

 

 

 

 

Kardinal Marx zu Entwicklungen in unserer Gesellschaft

Pastoralschreiben vom 24.07.18 

 

 

 

Kirche geht auch anders - Synodentexte für heute

50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil

Öffnet die Fenster, lasst euch auf die „Zeichen der Zeit“ ein, hört den Menschen zu und greift ihre Fragen auf! - Mit diesem Auftrag hat das II. Vatikanische Konzil frischen Wind durch die geöffneten Fenster der Kirche geblasen. Vor 50 Jahren, am 11.10.1962, wurde es eröffnet. Vieles, was damals sensationell war – etwa der Volksaltar oder die Muttersprache im Gottesdienst – ist heute selbstverständlich. Manches – wie vielleicht das Laienapostolat - ist in Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Dabei sind die Aussagen des Konzils aktueller denn je. Das Engagement und Selbstverständnis der Pfarrgemeinderäte und Verbände beruhen darauf. Das 50-jährige Jubiläum der Konzilseröffnung ist ein guter Anlass, diese Grundlagen zu „vergegenwärtigen“ und zu „beherzigen“. Auch heute gilt es, die Fenster zu öffnen und mit Zuversicht aufzubrechen.

 mehr

 

Was geschah heute vor 50 Jahren?: konzilsblog

 

 

Das offene Fenster