Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich heiße ich Sie im Namen des Seelsorgeteams und der Pfarreien auf der Homepage unseres Pfarrverbands willkommen!

"Das Volk, das im Dunkeln sitzt, sieht ein helles Licht !"

So kündigt der Prophet Jesaja die Geburt des Gotteskindes in der Krippe an (wir hören es in der Lesung der Christmette).
Jesus brachte Licht in die Welt jener Zeit, er will auch uns Licht bringen und das Dunkel unserer Zeit erhellen.
Vielen erscheint dieses Jahr Weihnachten besonders dunkel: die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein:
widersinniges Zerstören in Aleppo - und anderswo,
Krieg und Terror in vielen Ländern,
Vertreibung und Flüchtlinge in großer Zahl,
das Attentat in Berlin und die folgende Angst.
"Wo ist da Weihnachten?" fragen sich manche.
"Gerade da!" sagt uns die Weihnachtsbotschaft, in der Jesus in das Dunkel, die Armut, Kälte und Not jener Zeit kam. Er will auch heute uns gerade da nahe sein!
Feiern wir dies gemeinsam, damit wir es neu erspüren dürfen.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen
ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest mit viel froher Zeit in der Familie - und alles Gute für das neue Jahr 2017!

Herzlich

Ihr Pfarrer Franz Eisenmann

im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

 

 

Hinweis:  Sie finden das neue Pfarrbüro St. Vitus, das für den ganzen Pfarrverband da ist, nun im "Försterhof" des alten Klosters St. Veit,
im Innenhof neben dem Kirchturm, mit der Adresse St. Veit 1 a.

Aktuelles

20.01.2017
Pfarrverband

Ergebnis der Adveniat-Kollekte

"Bedrohte Schöpfung - bedrohte Völker", unter diesem Motto rückte das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat zu Weihnachten 2016 die indigenen Völker im Amazonasraum in den Fokus. Ihre Lebensweise und ihr Leben sind bedroht: Der Klimawandel, die rücksichtslose Ausbeutung von Rohstoffen, Wasserkraftwerke sowie gigantische Soja-, Zuckerrohr- und Palmölplantagen...

mehr »
09.01.2017
St. Martin

Die Sternsinger in Niedertaufkirchen

Die Sternsinger waren am Dreikönigs-Wochenende fleißig in Niedertaufkirchen unterwegs und haben den Segen "Christus mansionem benedicat" in jedes Haus gebracht. Ein herzliches Vergelt's Gott allen, die zur großartigen Spendensumme von 1.933 € beigetragen haben. Und ein herzliches Vergelt's Gott allen, die sich Zeit genommen haben, um das Sternsinger-Projekt auch...

mehr »
07.01.2017
Pfarrverband

Gemeinsam für Gottes Schöpfung

Sternsingeraktion bringt mehr als 11.000 Euro für Kinder weltweit

mehr »
25.12.2016
St. Martin

Tag der Ewigen Anbetung in Niedertaufkirchen am 29. Dezember 2016

keine Einteilung der Betstunden nach Ortsteilen!

mehr »
20.12.2016
St. Martin

Helferkreis Asyl

Nächstes Treffen: Dienstag, 10.01.2017 um 19:00 Uhr

mehr »
15.12.2016
St. Vitus

Für die Menschen in Lateinamerika

Jedes Jahr an Weihnachten sammelt das Hilfswerk Adveniat für die Menschen in Lateinamerika. Dieses Mal rückt Adveniat die indigenen Völker im Amazonasgebiet in den Mittelpunkt. Unter dem Motto"Schützt unser gemeinsames Haus" wird auf die Zerstörung dieser einzigartigenNatur durch Ölfirmen, Tierzüchter u.a. hingewiesen. Wir können Adveniat und damit die Menschen in...

mehr »
12.12.2016
St. Martin

Einstimmen auf Weihnachten

Kerzenschein erhellt wieder die Pfarrkirche St. Martin in Niedertaufkirchen und der Kirchenchor mit seinem Orchester lässt adventliche Lieder erklingen. Das besinnliche Engelamt am 4. Adventssonntag um 19:00 Uhr lädt ein, die vorweihnachtliche Hektik zu vergessen und auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Im Pfarrgarten gibt es danach wieder Plätzchen und Punsch.

mehr »

Kirchenanzeiger Pfarrverband

Hier finden Sie den

Kirchenanzeiger NMSV vom 15.1.  -  22.1.2017  (PDF)

 

Kirchenanzeiger NMSV vom 22.1.  -  29.1.2017  (PDF)

 

 

Firmung 2017

Informationen zur Firmung 2017 finden Sie unter "Sakramente" !

Termine

Freitag, 27.01.2017
19:00 Uhr
Alle Ehrenamtlichen aus dem ganzen Pfarrverband sind zum Neujahrsempfang im Bahnhof, NSV eingeladen.
Dienstag, 25.04.2017
 
Der Brautleutetag findet im Pfarrheim in Niederbergkirchen statt.