Angebote für Kinder

In der Fastenzeit gibt es in diesem Jahr spezielle Angebote für Kinder. Hierzu liegen bereits Flyer in der Pfarrkirche aus. Hier finden Sie dien Flyer als PDF.

Hörberinger Pfarrhof

Ausschlaggebend, dass sich im Pfarrhof von Hörbering was ändern muss, war der Raum der Landjugend, welcher sich seit jeher oberhalb des ehemaligen Stallgebäudes befand und wegen eines fehlenden Notausganges und Mangel an Heizgelegenheit nicht mehr benutzt werden durfte.

Bereits nach einigen Gesprächen war man sich einig, der Landjugend den hinteren Raum im Pfarrhof zur Verfügung zu stellen. Nach Erkundungen stellte sich heraus, dass bereits eine aus einem früheren Antrag für das ehemalige Stallgebäude eine Abbruchgenehmigung vorliegt. Nach dem Ausräumen des Speichers und einer Änderung der Dachstuhlkonstruktion, konnte das Gebäude am Kirchweih-Wochenende 2013 mithilfe eines Baggers, 2 LKWs, einigen Traktoren und fleißigen Helfern abgerissen werden. Weiterhin wurden, die durch den Abbruch entstandenen Durchbrüche wieder zugemauert und die notwendigen Fenster eingebaut. Bedingt durch den Winter herrschte arbeitstechnisch zwar Stillstand, aber die Planung und die Ideenfindung ging weiter. Das erste was man anging waren die Toiletten: das ehemalige WC wurde längsnach geteilt, sodass eine Toilette im Inneren sowie ein schon lange überfälliges öffentliches WC mit barrierefreien Zugang von Außen entstand.

Auch die KLJB werkelte bereits in Eigenleistung an ihrem Raum und hat sich mittlerweile einen schönen Gruppenraum eingerichtet. Zudem wurde noch in den Wintermonaten der zugewachsene Garten gerodet und die Wurzelstöcke entfernt. Nachdem es die Witterung zugelassen hatte folgte der Anschluss des Kanals, dass Regenwasser wurde abgeleitet und rund ums Haus eine Drainage erstellt sowie mithilfe der Landjugend der Garten angelegt.

Durch die Fa. Rembeck, die uns bei den Anschlüssen schon unterstützt hat, wurde nun ein aufwendiger Außenputz angebracht, aufwendig deshalb, weil die Wand durch den Abbruch mit verschieden Mauerwerken versehen und daher äußert uneben war. Nach Trocknung wurde die Wand passend gestrichen. Um dem ganzen nochmal ein Bild zu geben, wurden der Eingangsbereich und der Weg zum öffentlichen WC mit dem vorhanden altem Pflaster versehen.

Blickt man auf das vergangene Jahr zurück, sieht man was in ca. 800 Stunden Eigenleistung passiert ist: Hörbering hat einen Pfarrhof welcher das Dorf aufwertet aber auch noch mehr kann. Es sind zusätzliche Parkplätze, ein öffentliches barrierefreies WC, ein beheiztes Zuhause für Landjugend, Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Bibelabende, Chor sowie für Kommunion- und Firmgruppen entstanden. Eine große Freude für uns ist, dass der Pfarrhof Treffpunkt für gemeinsame Bastelabende geworden ist. Weiterhin fand im Sommer das Ministranten-Grillen bereits im neuen Garten statt, wobei die Kinder viel Spaß hatten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die vielen Stunden der Eigenleistung gelohnt haben und wir unser Ziel, aus dem Pfarrhof ein offenes Haus für alle zu machen, erreicht.

Bilder vom Pfarrhofumbau: